Hier findet Ihr ein paar der Top Neeschter Karnevalshits

 

Die Neeschter Kerk Download
100 Johr Download
Heut´ geht´s rund Download
Körnchesleed Download
Heut sind wir Fidel Download
 
Die Neeschter Kerk    
Refrain:    
Die Neeschter Kerk, dat es för mech d´r Kölner Dom,
on ose Scholhoff wie d´r Petersplatz en Rom.
Dröm saach ech mech, leev Lütt, wat bruuk ech dann de Welt,
ech hann minn Neesch, on dat es dat, wat mech jefällt,
ech hann minn Neesch, dat tusch ech net för Jold on Jeld.
 
     
Die Neeschter, die fuhre möt Don Macherey no Wien, no Venedig on Rom.
Se sohre völl Schlösser on Burje on so, dä Petersplatz on och dä Dom.
On die Italiener die stronzde jo sehr, so schön ist´s bei euch nicht Senor.
Do woote die Neeschter vom Heimweh jepackt on songe janz kräftich em Chor:

 
     
Refrain    
     
Man frocht mech oft, hür ens, wat es möt dech loss,
du fährs doch em Urlaub nie weg.
Wells du dann ens nie die Akropolis senn, d´r Lido on e Sonnedeck ?
Dann sach ich, no hürt ens, wat soll ech dann doh,
dat hätt doch för mech kenne Zweck,
ech bönn ene Neeschter on blieef schön te Huus,
denn ech hann minn eije Prospekt.
 
 
Refrain
 
 
100 Johr
Refrain:
Honget Johr trecke mer möt Kött on Kleen.
Honget Johr es die Brottwoosch em Verejn.
On so soll et widderjonn – Kött on Kleen dat blieft bestonn.
On mer trecke noch die nächste dusend Johr.
 
En Neesch, do es d´r Fasteloovend ausser Rand on Band.
D´r Neeschter Fasteloovend es bekannt em janze Land.
Hej wöt jesonge, wöt jelacht, denn hej es alles jeck.
On dobej wöt - man jlöft et kaum - manch Fläschke leerjemäckt.
On so - et es doch wohr - jeht dat al honget Johr.
 
Refrain
 
De Brottwoosch, die hätt Konjunktur, d´r Schnaps dä steht all kalt.
D´r Neeschter Fasteloovend es e Fest för Jong on Alt.
De Musik spellt, d´r Zoch trekt loss, d´r Hemmel es schön blau.
On kömmt dä Prinz, dann roope mer, jo dreimal Neesch Helau.
So es et, dat es wohr, jo heij al honget Johr.
 
2 x Refrain
Heut´ geht´s rund
Refrain:
Heut´geht´s rund – heut´geht´s rund mit der Paula.
Heut´geht es rund mein Schatz, heut´geh´n wir nicht nach Haus.
Heut´geht´s rund – heut´geht´s rund in dieser Aula,
heute trinken wir dem Wirt die Fässer aus.
 
Refrain
 
Es ging ein Mann mit seiner Frau zum großen Festival.
Im Handumdreh´n war er schon blau und tanzte durch den Saal.
Er tanzt bis ihm die Sohle kracht, er trinkt und küßt und lacht,
und singt dann laut die ganze Nacht mit seiner Stimme Pracht.
 
Refrain
 
Geht man so nach des Tages Hast in´s Wirtshaus, hier am Rhein,
vergißt man schnell die ganze Last, denn herrlich schmeckt der Wein.
In froher Runde stößt man an, hell klingt es durch´s Lokal.
Und jeder ruft so laut er kann: Herr Wirt füll´den Pokal.
Körnchesleed  
     
Em janze Umkreis send mer Neeschter Bösch bekannt.
Wat mer so drenke, jo dat es schon allerhand.
Hant mer net emmer Jlöck, hant mer och ens manchmol Pech,
e lecker Fläschke hant mer immer en de Täsch.
On frocht man os ens, wat dann so os Hobby wür,
dann senge mer dat Liedche denne für:
 
Refrain:
 
Mer drenke os höösch e paar Körnches,
e paar Körnches för os Neeschter Hätt.
Denn so e paar leck´re, kalde Körnches,
och, die fenge mer en Neesch so nett.
Es heij em Dörp irjendwo Familiefess,
dann hescht et angeredachs, nä wat send mer voll jewäss.
Mer hant jedanzt, jelacht, nä wat wor dat ene Spass,
d´r Schnaps, dä dronke mer nochher al ut de Tass.
On weil mer hütt noch sonne Nohdoosch hant,
wöt dat Rezept von nöjem anjewand.

 
Refrain
 
On trecke mer Fasteloovend möt dä Zoch,
dann krije mer jo jarnet miehr jenoch.
An jedes Huus so e Schnäpske oder zwei,
dat es am Schluß vam Zoch en schöne lange Reih.
Och jeder Fremde sätt die Fläsch sech an dä Kopp,
on sengt, jenau wie mer, en Veedelstöndche dropp
 
Refrain
 
Heut sind wir Fidel
Refrain:
Heut´sind wir fidel und munter – heute ist bei uns was los.
Heut´geht uns die Welt nicht unter – heute feiern wir ganz groß.
Heute sind wir außer Rand und Band – denn heut´ist Karneval.
Und in´s Bett geh´n wir auf keinen Fall.
 
Einmal muß der Mensch im Jahr – raus aus seiner Haut.
Einmal muß er dahin geh´n, wo ihn kein Alltag graust.
Einmal muß er anders sein, als man ihn sonst so sieht.
Einmal muß der Mensch im Jahr singen dieses Lied:
 
Refrain
 
Bist Du schüchtern, lieber Freund, fehlt dir eine Frau,
dann befolge meinen Rat einmal ganz genau.
Geh´mal raus im Karneval, trink´einen Schwips Dir an,
dann lacht Dir das Glück im Nu, Du fängst zu singen an.




Links


Größere Kartenansicht